08.04.2016

Von: Petra Budke

Großer Showdown kurz vor der Landrätinwahl

Eine Kandidatin und fünf Kandidaten bei der Podiumsdiskussion mit Schülerinnen und Schülern der Kant-Gesamtschule Falkensee 

Ausgezeichnet vorbereitete Schülerinnen und Schüler, ein voller Saal  und eine professionelle Moderation durch Politiklehrerin Christine Schaade erwarteten die Kandidat*innen am Mittwoch, 7. April 2016, an der Kant-Gesamtschule in Falkensee. 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde mussten die Kandidat*innen knifflige Fragen zu Lifestyle, Musik und Heimatkunde beantworten: Wie viele Schulen gibt es im Havelland, was charakterisiert den Rapper Chro, was ist Yolo, wann wurde Schloss Ribbeck gebaut? Zum Glück waren wie bei "Wer wird Millionär?"  immer vier Lösungsvorschläge vorgegeben, sonst hätten die Kandidat*innen sich in dieser Quizrunde  noch mehr blamiert. 

Dann hagelte es kritische Fragen. Die gingen zunächst an den Piraten Raimond Heydt, der zu seinem Wahlplakat und zu seinen Todesdrohungen gegen den Kreiswahlausschuss Stellung nehmen musste. Hier machte ein Schüler unmissverständlich klar: Die Kantschule ist eine Schule mit Courage gegen Rassismus. Gewalt hat an dieser Schule keinen Platz. 

Weitere Fragen gingen um den Öffentlichen Nahverkehr,  die Integration der Asylsuchenden und die Jugendarbeit im Landkreis.

Abschließend mussten die Kandidat*innen erklären, warum die Jugendlichen gerade sie wählen sollen. "Weil es Zeit ist für etwas Neues", meint die einzige Frau in der Runde, Petra Budke.

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen
URL:http://www.gruene-havelland.de/petra-budke/single-news/article/grosser_showdown_kurz_vor_der_landraetinwahl/