Neuer Kreisvorstand gewählt

Am Donnerstag, den 10. März 2022 versammelten sich die Mitglieder des Kreisverbands Havelland von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Restaurant Kronprinz in Falkensee zur turnusmäßigen Wahl des Kreisvorstands. Nach einer einstimmig beschlossenen Satzungsänderung umfasst dieser nun neun Mitglieder.

23.03.22 –

„Ein richtig gutes Team, mit dem wir eine progressive Politik gestalten und unsere internen Strukturen professionalisieren können“, fassen die alten und neuen Sprecherinnen Inge Schwenger (Schönwalde-Glien) und Martina Freisinger (Falkensee) das Ergebnis des Abends zusammen. „Schon in den vergangenen zwei Jahren konnten wir Themen setzen und in die kommunalen Parlamente tragen. Dies gilt es jetzt engagiert weiter zu betreiben, auch mit Blick auf die anstehenden Bürgermeister*innenwahlen“, beschreibt Schwenger, deren politischer
Schwerpunkt auf der Förderung regenerativer Landwirtschaft liegt, ihre Motivation für die erneute
Kandidatur.

Freisinger, die ebenfalls Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Falkensee ist, lenkt den Blick insbesondere auf das ländliche Westhavelland: „Hier hat sich eine Gruppe sehr engagierter Menschen zusammengefunden, die wir als Vorstand fördern und begleiten müssen, damit sie in Zukunft die Repräsentanz im Kreisverband erfahren, die sie verdienen.“

Einstimmig wiedergewählt wurde der seit Gründung des Kreisverbands im Jahr 1997 amtierende Schatzmeister Michael Lange (Falkensee): „Ich freue mich sehr über dieses große Vertrauen und darauf, unserem Kreisverband durch eine solide Finanzplanung den Raum für das politische Gestalten zu geben.“

„Da diese Aufgabe bei einer wachsenden Mitgliederzahl mit immer höherem Aufwand verbunden ist, möchte ich Michael Lange künftig dabei unterstützen“, begründet Jens Lehmann (Falkensee) seine Kandidatur als Beisitzer. Genau wie Michael Lange wurde Lehmann, der schon zahlreiche Wahlkämpfe maßgeblich organisiert hat, einstimmig gewählt.

Durch die neue Beisitzerin Antje Töpfer (Falkensee), die bis 2019 Sprecherin des Kreisvorstands war und nun Vorsitzende der bündnisgrünen Kreistagsfraktion ist, besteht der direkte Kontakt in das alltägliche politische Geschehen im Havelland: „Zum einen ein Sprachrohr zwischen Fraktion und Vorstand zu sein und zum anderen unsere Aufmerksamkeit auf die ländlichen Regionen unseres Kreisverbands zu lenken, darin sehe ich in den kommenden zwei Jahren meine Aufgabe“, so Töpfer.

Mit 17 Jahren das jüngste Mitglied des Kreisvorstands ist der neugewählte Beisitzer Mostafa Abbas (Falkensee): „Nachdem wir uns als Grüne Jugend Havelland in den letzten Jahren gegründet und eine eigene Struktur entwickelt haben, möchten wir nun auch im gesamten Kreis präsent und aktiv sein. Daher freue ich mich, dass wir nun einen festen Platz im Kreisvorstand haben.“

Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Joanna Kiliszek (Schönwalde-Glien) möchte indes den Blick des Kreisvorstands auf die höheren politischen Ebenen weiten: „Als Mitglied der Landes und Bundesarbeitsgemeinschaft Kultur unserer Partei liegt mir besonders die Förderung von Kunst und Kultur im ländlichen Raum am Herzen. Dabei denke ich als gebürtige Warschauerin auch über die Grenzen unseres Landes hinaus.“

Der Weiterentwicklung der Parteistrukturen im Kreisverband Havelland haben sich die neu in den Vorstand gewählte Beisitzerin Stephanie Wetzel (Dallgow-Döberitz) sowie das langjährige Vorstandsmitglied und der als Beisitzer wiedergewählte Frank Vossnacker (Falkensee) verschrieben. „Ich selbst bin erst vor drei Jahren in unsere Partei eingetreten und wurde warmherzig empfangen. Dieses Erfahrungswissen möchte ich als Neumitgliederbeauftragte nutzen“, beschreibt Wetzel und wird von Vossnacker ergänzt: „Ich konnte in der Vergangenheit bereits den Aufbau des Ortsverbands Ketzin begleiten und möchte unsere Mitglieder im gesamten Havelland auch weiterhin darin unterstützen, eigene Strukturen vor Ort zu etablieren.“

Aus beruflichen Gründen nicht mehr angetreten war der Dallgower Peter-Paul Weiler. Die Wahl, die eigentlich schon im Dezember 2021 stattfinden sollte, wurde aufgrund des damaligen Pandemiegeschehens verschoben, um eine Präsenzsitzung zu ermöglichen.

Für Fragen und Anliegen interessierter Havelländer*innen ist der Kreisvorstand per E-Mail (info[at]gruenehavelland.
de) sowie in den wöchentlichen Sprechstunden dienstags zwischen 17 und 19 Uhr im Grünen Büro (Potsdamer Str. 10, 14612 Falkensee) erreichbar.

Kategorie

Kreisverband Havelland | Pressemitteilung

Nach oben

Termine

Mauerradtour

Tipp: Mauerstreifzüge

20.7.2024, 14 Uhr, Start Bahnhof Staaken, Tour bis Bahnhof Hennigsdorf, mit Michael Cramer und Jürgen Lange

 Veranstaltungshinweis
Mehr
CSD Rathenow

Tipp: CSD in Rathenow

Christopher Street Day in Rathenow

Mehr

Landesdelegiertenrat (LDR) in Potsdam

 Kreisverband Havelland
Mehr

Sommerfest des Kreisverbands

 Kreisverband Havelland Veranstaltungshinweis
Mehr

Grüne Sprechstunde im Grünen Büro

Wir sind für Euch da!

Wir möchten weiten für Euch alle ansprechbar sein. Daher bieten wir Euch unsere Sprechstunde digital an. Bitte schreibt uns vorab, dann machen wir einen Termin aus. Oder Ihr schreibt uns eine E-Mail oder einen Brief, wenn ihr Anliegen habt.

Euer Kreisvorstand

Und so erreicht Ihr uns:

E-Mail: info@remove-this.gruene-havelland.de

Post:
Bündnis 90/Die GRÜNEN
Kreisverband Havelland
Potsdamer Str. 10
14612 Falkensee

BRANDENBURGER GRÜNE NEWS

    GRUENE.DE News

    <![CDATA[Neues]]>

    • So viel grüner Strom wie noch nie

      Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

    • Erster Gleichwertigkeitsbericht

      Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

    • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

      Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]