Pressemitteilung der Grünen aus Wustermark zur Bebauung Eisenbahnersiedlung Elstal

Finale Entscheidung zur Bebauung der Eisenbahnersiedlung in Elstal gefallen

In der gestrigen Sitzung des Gemeindeparlaments am 22. Mai stimmte die Mehrheit für einen Antrag, in der die Nebengelasse der Eisenbahnersiedlung in Elstal in der äußeren Form nicht verändert werden dürfen und folgt damit den Forderungen des Bauausschusses Wustermark. „Wir sind mit der Entscheidung sehr glücklich und freuen uns, dass die Belange der Bürger auf unser Anraten berücksichtigt wurden.“ so Gemeindevertreter für Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Bauausschusses Tom Karrei. In der Gemeindevertretersitzung-Sitzung wurde bereits beim Tagesordnungspunkt „Zielkonzept Eisenbahnersiedlung“ ausgesagt, dass die Verwaltung alle geplanten Häuserbebauungen zurückgezogen habe und es nun nur noch um den Ausbau von sieben Nebengelassen zu Künstlerwohnungen gehen solle. Die circa vierzig anwesenden Bürger zeigten zwar große Erleichterung in Bezug auf die Häuserbebauungen, wiesen allerdings auf die Notwendigkeit der Nebengelasse für ihre Gartentechnik hin.

Weiter berichteten die Anwohner von mutwilliger Nichtinstandsetzung und bewusster Offenhaltung der Mitarbeiter der „Deutsche Wohnen“, wodurch einige Nebengelasse lange Zeit ohne oder mit teilweise offenen Dächern sowie fehlendem Mietvertrag verblieben. Ähnliches wurde in Bezug auf die Gärten der Siedlung berichtet: laut der anwesenden Anwohner wurde die Pacht der Gärten beendet ohne weitere Option auf Verlängerung oder Neuvermietung. Die hierdurch inzwischen eintretende Verwilderung sei nun aber wiederrum von der Verwaltung kritisiert worden.

„Nun wird man sehen, ob die deutsche Wohnen den Versuch unternimmt, die Nebengelasse zu entwickeln, was aber nach unserer Meinung praktisch nicht möglich sein wird. Zur Gartengestaltung wird es Workshops mit den Anwohnerinnen und Anwohnern, der Denkmalpflege, dem Bauausschuss, dem Ortsbeirat und DW geben.“ so Karrei zur weiteren Zukunft der Siedlung.

 

Kategorie

Wustermark/Elstal

Nach oben

Termine

Ortsmitgliederversammlung (OMV)

 Grüne Fraktion Falkensee Ortsverband Falkensee
Mehr

Grüne Sprechstunde im Grünen Büro

Wir sind weiter für Euch da!

Die Inzidenz für Corona steigt, wir als Kreisverband Havelland möchten aber weiter für Euch ansprechbar sein.
Daher bieten wir Euch jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr unsere Sprechstunde digital an.
Ihr könnt uns über diesen Video-Link erreichen: ► 

konferenz.netzbegruenung.de/Sprechstunde


Oder schreibt uns eine E-Mail oder einen Brief.
Wir danken Euch für Eure Solidarität! Bleibt gesund!

Euer Kreisvorstand

Und so erreicht Ihr uns:

Post:
Bündnis 90/Die GRÜNEN
Kreisverband Havelland
Potsdamer Str. 10
14612 Falkensee

Tel. (Di 17-19 Uhr): +49 (0)3322 / 2938212

E-Mail:info@remove-this.gruene-havelland.de

BRANDENBURGER GRÜNE NEWS