Vanessa Mehwitz

Geburt: 1988 als Jüngste, mit zwei großen Brüdern
Wohnort: Elstal
Ausbildung: Grundschule Wustermark, Goethe-Gymnasium Nauen, Humboldt Universität zu Berlin und Universität Potsdam Abschluss: Germanistik, Politik und Verwaltung
Beruf: aktuell noch Angestellte im Outlet Center, nebenbei als freie Journalistin tätig.

"Als gebürtiges Elstaler Kind ist die Gemeinde mein Zuhause. Deswegen möchte ich an einer Zukunft arbeiten, die eine positive Entwicklung in den Ortsteilen bringt und ein lebens- sowie liebenswertes Miteinander für alle Generationen schafft. Für mich ist dabei natürlich ganz klar: Je grüner, desto besser."

Thomas Türk

Thomas Türk, geb. 1959 examinierter Lehrer in den Fächern Sport und Arbeitslehre, jetzt tätig im Versicherungsschadenmanagement, verheiratet, zwei Kinder, lebt seit über 20 Jahren in Wustermark und liebt das Havelland.

Durch meine bislang 5-jährige Tätigkeit in der Gemeindevertretung konnte ich lebhaft feststellen, dass man durch Einsatz und Beharrlichkeit Dinge in unserem direkten Umfeld zum Positiven und zum Grünen verändern kann.

unbürokratisch, unkonventionell, diplomatisch

Ihr Gemeindevertreter für alle Ortsteile!

Keine weiteren Industrieflächen, stattdessen Renaturierung und Aufforstung für weniger Lärm, weniger Schadstoffe mehr Wohnqualität!!!

Nina Albrecht

Nina Albrecht (geb. 1986) ist verheiratet und wohnt seit 2017 in Elstal. Sie arbeitet seit über sechs Jahren als Analystin und Beraterin in der Markt-, Meinungs- und Trendforschung.

„Neben dem Klimaschutz interessiere ich mich politisch insbesondere für Gleichstellungs- sowie Netzpolitik. Letzteres kommt meiner Meinung in Wustermark bislang noch zu kurz, weshalb ich mich für eine fortschreitende Digitalisierung der Gemeinde und Verwaltung einsetze. Eine gleichberechtigte Teilhabe an digitalen Errungenschaften kann nämlich nicht nur die Transparenz von Gemeindeentscheidungen, sondern auch die aktive Bürgerbeteiligung steigern!“

Peter Hetmank

Peter Hetmank, ist nach einigen Jahren Abstinenz, ins schöne Wustermark zurückgekehrt. Er lebt mit seinen drei Kindern in einem Passivhaus und genießt mit Vorliebe die vielfältigen Möglichkeiten unserer Naturlandschaft.

„Ich engagiere mich für ein lebenswertes Wustermark in dem Natur und Mensch, Platz haben. Hierzu zählen neben dem Naturschutz auch Wohnraumkonzepte für unsere Gemeinde, die für alle Generationen bezahlbar bleiben. Mein Interesse gilt auch den Möglichkeiten regionaler Energieversorgung unter Bürgerbeteiligung und ich sehe die Digitalisierung als Weg um Bürgerrechte zu stärken und Barrieren abzubauen.

Ingeborg Kalischer

Ingeborg Kalischer arbeitet als Lehrerin und lebt mit ihren drei Kindern in der Eisenbahnersiedlung in Elstal. Sie ist seit 2014 Mitglied im Kreistag und war 2014-2016 Vorsitzende des Sozialausschusses der Gemeindevertretung.

Grün wirkt! Gemeinsam, Schritt für Schritt können wir es schaffen, unsere Gemeinde grüner und lebenswerter für alle zu gestalten, das haben wir als erste grüne Mitglieder in der Gemeindevertretung erlebt. Ich bitte um Ihre grüne Stimme bei der Kommunalwahl in der Gemeinde und im Kreis, denn hier werden viele Dinge entschieden, die sich unmittelbar auf unsere Lebensqualität in Wustermark auswirken!

Sylvia Gehrke und Harald Ackermann

Sylvia Gehrke und Harald Ackermann leben seit über 20 Jahren in Priort. Mit der Initiative #Priortblühtauf engagieren sie sich für mehr Bunt statt Einheitsgrün und möchten Viele begeistern, mitzumachen. Zudem setzen sie sich für einen Radschnellweg nach Potsdam ein.

Steffen Wietusch

...geboren in Rathenow. Nach vielen Jahren in Berlin seit 2017 wieder zurück im Havelland.

Als passionierter Rennradfahrer liegt mir der Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur am Herzen. Sichere Radwege sind besonders für unsere Schüler, aber auch für alle, die das Rad für den Weg zur Arbeit oder auch zur Freizeitgestaltung nutzen, extrem wichtig. Wir haben bereits Radwege in unserer Gemeinde, aber es gilt nach wie vor Lücken zu schließen. Wichtig beim Ausbau des Radwegenetzes ist zudem eine Zusammenarbeit über kommunale Grenzen hinweg. Dabei gibt es in unserem Landkreis allerdings noch sehr viel Überzeugungsarbeit zu leisten und genau dafür werde ich weiterhin kämpfen!

Bei meinen Radtouren durch unseren Landkreis fällt mir immer wieder auf, wie wenig unberührte Naturflächen es noch gibt. Landwirtschaftliche Flächen, Bauland für Eigenheime und sich immer stärker ausbreitende Gewerbe- und Industriezentren verdrängen Wälder und Wiesen. Wälder sind jedoch viel mehr als bloße Holzlieferanten oder Hindernisse auf Bauland. Sie sind Erholungsgebiete und wichtig im Kampf gegen Lärmbelastung und Luftverschmutzung. Lasst uns umdenken, Wälder aufforsten, Obstwiesen anlegen und unsere Gemeinde einfach wieder GRÜNER machen!

Alexis Schwartz

Wustermark ist Teil der Einen Welt. Politische Entscheidungen vor Ort sollten so gefällt werden, dass dadurch Menschen und Natur weltweit geschont werden und dass die Gemeinde auch für unsere Enkelkinder noch attraktiv bleibt. Ich lebe im Ortsteil Wustermark und bringe mich ehrenamtlich für eine lebendige und vielfältige Gemeinde ein.

Franziska Ritter

Franziska Rittergeboren 1972 in Potsdam
Beruf: Diplom-Betriebswirtin
arbeitet seit 1991 bei Hach Lange Berlin, z. Z als HR Managerin

Mitglied von Bündnis 90/die Grünen seit dem 08. März 2011

Ich bin bei den Grünen eingestiegen, da sie sich für junge Familien stark machen.

Dennys Riebschläger

Dennys Riebschläger ist 1991 in Berlin geboren. Er arbeitet beim Zentraldienst der Polizei in Potsdam und wohnt in Elstal.

Die Konterminationsprobleme in der Heidesiedlung haben mich veranlasst, mich intensiv für den Umweltschutz in der Gemeinde einzusetzen und als Ansprechpartner für Fragen dazu in der Nachbarschaft aufzutreten.

Tom Karrei

Tom Karrei

geboren 1972 in Potsdam
Beruf: Diplom-Bauingenieur (FH)
wohnhaft seit 2000 in Wustermark, OT Dyrotz, zuvor in Potsdam
arbeitet im Bereich Restaurierung und als selbständiger Planer.


Neben dem Umweltschutz liegt mir besonders das Thema Bürgerrechte und Bürgerbeteiligung am Herzen, deshalb engagiere ich mich auch beim Mehr Demokratie e.V. Berlin-Brandenburg.
Mitglied von Bündnis 90/die Grünen seit dem 08. März 2011
Schwerpunkte: Mitarbeit in der Landesarbeitsgruppe der Grünen Berlin/ Brandenburg, Energie
und Jugend- und Kulturarbeit im Gemeindebereich.

Ich bin bei den Grünen eingestiegen, da sie mich durch kompetente Fachleute aus dem Energiebereich im Bürgerengagement aktiv unterstützt und beraten haben und sie mir die Möglichkeit gegeben haben mich kostenlos weiterzubilden. Desweiteren waren mir die hilfsbereiten Mitglieder des Kreisverbandes Havelland gleich sympathisch.

Ich helfe immer gerne dort, wo gerade Unterstützung notwendig wird, z. B. in der Heidesiedlung mit ihren stark konterminierten Böden, Ihr Gemeindevertreter für alle Ortsteile und stellv. Bauausschussvorsitzende.

Renate Wietusch

Renate Wietusch, 1952 in Wernitz geboren und hier aufgewachsen. Seit 1998 wieder zurück in der Heimat. Diplom Chemikerin mit Erfahrungen in der Faser- und Farbchemie und zuletzt an der TH Brandenburg tätig.

Für mich bedeutet politisches Engagement die Möglichkeit, mich aktiv für die Gesundheit von Mensch und Natur einsetzen zu können. Das eine ist ohne das andere nicht zu erreichen. Die vermeintlich kleinen Entscheidungen in der Gemeinde haben eine große Wirkung auf die hier lebenden Menschen und deren Umwelt. Darum setze ich mich für mehr Grün und weniger Versiegelung im Gemeindegebiet ein und kämpfe gegen Verkehrslärm von Straße und Bahn. Ich habe mich außerdem aktiv gegen Straßenausbaubeiträge eingesetzt. Und der Klimawandel treibt mich um, ich möchte helfen entgegen zu steuern.

Termine

Ortsmitgliederversammlung (OMV)

 Grüne Fraktion Falkensee Ortsverband Falkensee
Mehr

Grüne Sprechstunde im Grünen Büro

Wir sind weiter für Euch da!

Die Inzidenz für Corona steigt, wir als Kreisverband Havelland möchten aber weiter für Euch ansprechbar sein.
Daher bieten wir Euch jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr unsere Sprechstunde digital an.
Ihr könnt uns über diesen Video-Link erreichen: ► 

konferenz.netzbegruenung.de/Sprechstunde


Oder schreibt uns eine E-Mail oder einen Brief.
Wir danken Euch für Eure Solidarität! Bleibt gesund!

Euer Kreisvorstand

Und so erreicht Ihr uns:

Post:
Bündnis 90/Die GRÜNEN
Kreisverband Havelland
Potsdamer Str. 10
14612 Falkensee

Tel. (Di 17-19 Uhr): +49 (0)3322 / 2938212

E-Mail:info@remove-this.gruene-havelland.de

BRANDENBURGER GRÜNE NEWS