30.04.2020

Eine „Grüne“ Sitzung der Gemeindevertretung - Endlich W-Lan am Bahnhof!

Gestern tagte nach einem Monat Pause die Gemeindevertretung in Dallgow-Döberitz wieder: Mit Sicherheitsabständen, Gesichtsmasken und einigen Entscheidungen zu von uns eingebrachten Anträgen. Wir hatten als Fraktion Bündnis 90/Die Grünen schon Anfang März fünf Anträge gestellt, die aufgrund der ausgefallenen Sitzung im März gestern auf der Tagesordnung standen.

Wir freuen uns, dass es durch die Beschlüsse bei vielen Themen voran geht! Und wir freuen uns, dass es endlich am Bahnhof bald W-Lan gibt – das haben wir schon in der vorangegangenen Wahlperiode gefordert. Damals war es abgelehnt worden: „Dallgow braucht so etwas nicht, wir sind ja nicht Berlin!“

Durch die zwei beschlossenen Anträge und die zwei Anträge, die in den Ausschüssen weiter diskutiert werden, ziehen wir ein positives Fazit der Sitzung. Es sind kleine Schritte auf dem Weg zu einem klimafreundlicheren (und menschenfreundlicheren!) Dallgow-Döberitz – aber Schritte in die richtige Richtung!

Mehr»

16.03.2020

Corona: Dallgower Grüne verlagern Treffen ins Web

Aufgrund der mit der aktuellen Covid-19-Situation einhergehenden Empfehlungen, auf persönlichen Kontakt so weit wie möglich zu verzichten, finden die geplanten Stammtische und Sitzungen von Bündnis 90/Die Grünen in Dallgow-Döberitz im März und April als Online-Austausch statt. Damit wird auch die Entscheidung über die Kandidatur der anstehenden Bürgermeisterwahl verschoben. 

Mehr»

27.01.2020

Erste Erfolge bei Klimaschutz in Dallgow-Döberitz

Unsere Grünen-Fraktion in Dallgow-Döberitz setzt sich für Klimaschutz ein und will die Auswirkungen des Klimawandels begrenzen. Zwar gibt es durch uns nun einen Ausschuss, der sich ausdrücklich mit dem Thema "Klima" beschäftigt. Und wir haben drei konkrete Anträge formuliert. Die trafen noch auf keine Zustimmung. Aber das wird sich sicherlich auch noch ändern. 

Mehr»

26.01.2020

Ideen-Vielfalt bei Wochenend-Workshop

Am Wochenende trafen sich die Grünen-Fraktion und Sachkundige BürgerInnen zu einem vierstündigen Workshop. Das Ziel: Themenfindung für das nächste Jahr vor allem in den Bereichen Klima und Umwelt, Verkehr, Digitales und Öffentlichkeitsarbeit.

Mehr»

02.01.2020

Dallgower Gemeinde soll günstigen Wohnraum anbieten

Günstiger Wohnraum ist im Havelland rar. Das zeigt sich an der Anzahl mietpreis- und belegungsgebundener Wohnungen. Diese hat im Havelland dramatisch abgenommen. Im Jahr 2014 betrug deren Zahl im Havelland 4819, im Jahr 2019 nur noch 1.571. Auch in Dallgow-Döberitz wird günstiger Wohnraum zu einem echten Problem für viele Menschen. Deshalb möchte die Dallgower Grünen-Fraktion erreichen, dass die Gemeinde günstigen Wohnraum in Dallgow-Döberitz schafft. Die Chance dazu bietet das gemeindeeigene Gebäude in der Charlottenstraße gegenüber dem Fußballplatz. Da in dem Gebäude allerdings zu lange nötige Instandssetzungsarbeiten unerledigt blieben, ist es in einem sehr schlechten Zustand.

Mehr»

28.12.2019

Tempo 30 sollte in Dallgow Standard werden

Die Grünen-Fraktion in Dallgow-Döberitz begrüßt es, dass auf der Wilmsstraße zumindest im Abschnitt von B5 bis zum Kreisel an der Bahnbrücke nun Tempo 30 gilt. „Bei Tempo 30 passieren etwa 40 Prozent weniger Unfälle“, sagt Fraktionsvorsitzende Anna Mohn. „Die Zahl von getöteten und schwerverletzten Personen vermindert sich in solchen Bereichen sogar um 60 bis 70 Prozent“. Mohn betont: „Wir wünschen uns, dass in ganz Dallgow-Döberitz in Zukunft Tempo 30 der Standard ist.“

Mehr»

16.04.2019

Unser Programm für Dallgow-Döberitz und Seeburg

Unser Kommunalwahl-Programm für Dallgow-Döberitz ist lang, aber nicht langweilig. Sie können es komplett downloaden oder hier in einer Kurzfassung lesen: 

Wir wollen mehr Rad- und Fußwege, denn der Verkehr in unserer Gemeinde nimmt zu, für Fußgänger und Radfahrer wird jedoch zu wenig getan. 

Wir wollen bessere Bus- und Bahnverbindungen. Die Züge sind voll, die Busse fehlen vor allem in Seeburg. 

Für mehr Lärmschutz: Verlängerung der Lärmschutzwand, Tempo 80 auf der B5, Tegel muss geschlossen werden.

Mehr Grün in Dallgow: Verbleibende Grünflächen müssen erhalten werden, Alleebäume dürfen nicht gefällt werden. 

Für bezahlbaren Wohnraum: Kein Verkauf von gemeindeeigenen Gebäuden und Gründstücken. Sondern Sanierung und Renovierung vorhandener Immobilien. 

Für gute Kitas und Schulen: Keine steigenden Kita- und Hortbeiträge, zwei moderne, vollwertige Schulstandorte. 

Mehr»

21.02.2019

Kommunalwahl: Grüne mit 14 Kandidat*innen in Dallgow-Döberitz

Die Grünen in Dallgow-Döberitz haben am Dienstag (19.02.2019) ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai 2019 gewählt.

Den ersten Listenplatz bei der Wahl der Gemeindevertretung erhielt Martina Giebelhäuser, die auch Sprecherin des Ortsverbandes ist.

Auf dem zweiten Listenplatz wurde der Journalist Peter-Paul Weiler gewählt, der bereits seit 2014 im Gemeinderat ist. 

Mehr»

05.03.2018

Für einen schnellen Grundschul-Ausbau in Dallgow-Döberitz

Dass die Grundschule in Dallgow ausgebaut werden soll, ist unumstritten. Und es soll schnell gehen. Weil die Fertigstellung ein dreiviertel Jahr später kommt als bisher gedacht erst Frühjahr 2020 erfolgen soll, ergibt sich für uns eine neue Situation.

Wir müssen uns deshalb überlegen, ob wir an der bisherigen Planung festhalten. Doch das bedeutet eine Verlängerung der sehr beengten Situation vor allem für die Schüler der ersten bis dritten Klasse an der Steinschneiderstraße und den wahrscheinlichen Verzicht auf Fördermittel.

Sinnvoller erscheint es uns deshalb, vorhandene Raumkapazitäten besser auszunutzen, dadurch den Erweiterungsaufwand zu verringern und so schneller fertig zu werden. Das hilft den Schülerinnen und Schülern und könnte durch die Fördermittel die finanzielle angespannte Situation der Gemeinde entspannen.

Angespannt ist Finanzlage nicht nur durch das Rathaus, sondern auch durch zwei bereits errichtete Kindergärten in wenigen Jahren (Bahnhofstraße und Wilhelmstraße) und durch die Notwendigkeit, auch einen dritten Kindergarten (Finkenkruger Straße) zu errichten. 

Mehr»

24.10.2017

Von: mk

Neues Nahverkehrskonzept der Landesregierung: Was sich im Havelland ändern soll

Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen in Dallgow-Döberitz und Wustermark zum neuen Nahverkehrskonzept der Landesregierung

Petra Budke, Gemeindevertreterin Bündnis 90/Die Grünen Dallgow/Döberitz, sagt: " Wir sind sehr erfreut, dass es in dem neuen Nahverkehrskonzept mit der RB 21 endlich wieder eine direkte Verbindung zwischen dem östlichen Havelland, Potsdam und Berlin geben wird. Diese Verbindung haben wir Grüne schon lange gefordert. Die Freude ist allerdings dadurch getrübt, dass ...

Mehr»

Anna Mohn

Anna Mohn ist seit Mai 2019 Gemeindevertreterin und Vorsitzende unserer Gemeindefraktion. Von 2014 bis 2018 war sie Sprecherin des Ortsverbands. Für eines ihrer Kernanliegen, die Verkehrsberuhigung in Dallgow-Döberitz, setzte sie sich von 2014 bis 2016 auch in der „AG Sicherer Schulweg“ ein, einem Zusammenschluss von Eltern, der unter anderem die Beseitigung von Gefahrenstellen und die Erstellung von Schulwegeplänen zum Ziel hatte.

Martina Giebelhäuser

Martina Giebelhäuser ist unsere stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Sie ist Erzieherin und Physiotherapeutin und wohnt seit 1995 in Dallgow-Döberitz. 

E-mail: giebelhaeuser@gruene-dallgow.de

Petra Budke

Petra Budke vertritt BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN seit 2008 in der Gemeindevertretung Dallgow-Döberitz. Seit 2019 ist sie Mitglied des Landtages. Im  Landesvorstand Brandenburg arbeitet sie seit 2010 mit und wurde mit Clemens Rostock im November 2013 Landesvorsitzende.

Sie hat sich in viele Themen von Haushaltsfragen über Bauskandale bis zur Straßenreinigungssatzung eingearbeitet. Petra setzt sie sich insbesondere für einen besseren Fuß- und Radverkehr ein, ist für mehr gute Bildung und Kultur vor Ort, aktiv im Baum- und Denkmalschutz und tritt für Solarenergie ein. KONTAKT: E-mail: budke@gruene-dallgow.de Telefon: 03322-420341

Peter-Paul Weiler

Peter-Paul Weiler vertritt uns seit 2014 in der Gemeindevertretung. Er ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Ausschuss für Klima, Umwelt, Verkehr und nachhaltige Gemeindeentwicklung - und das sind auch seine Herzensthemen. Er dockte 2016/2017 die Arbeitsgemeinschaft Sichere Schulwege an den Verkehrsausschuss an. "Wir müssen nicht nur vier Jahre, sondern im Gemeindeentwicklungsausschuss 400 Jahre nach vorne denken", fordert er. "Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass es 'heilige Flächen' gibt, die auch noch in ferner Zukunft unbebaut bleiben und zur Erholung und für ein gutes Mikroklima in Dallgow sorgen." 

Der Vorstand wird bei uns Grünen durch zwei gleichberechtigte Sprecherinnen und den BeisitzerInnen gebildet. Neben Martina Giebelhäuser (Link auf oben) ist Achim Bernhardt Sprecher des Ortsverbandes. Beisitzer ist Nils Boenigk.

Gerne können Sie auch zu unseren Stammtischen kommen. Wir treffen uns in der Regel einmal monatlich. Die Termine finden Sie in der rechten Spalte auf der Startseite. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

URL:http://www.gruene-havelland.de/dallgow/